Kraftwerk Sallabach

Vom Gaberl bahnt sich der Sallabach seinen Weg talwärts. Einer langen Tradition der Wasserkraftnutzung in der Region folgend hat die Stadtwerke Köflach GmbH gemeinsam mit der ÖCC Ökostrom Consulting & Constructing GmbH an diesem Bach ein bemerkenswertes Kleinwasserkraftwerk errichtet, das unter anderem eine der längsten Sphäroguss-Druckrohrleitungen aufweist, die in den letzten Jahren in Österreich verlegt wurden.

Triebwasserleitung und Wehr

Diese Triebwasserleitung mit einem Durchmesser von 1 m und einer Länge von 4.3 km hat ihre Wasserfassung unweit der Katzbachbrücke. Das Gefälle von dieser Wehr hin zum Krafthaus talauswärts überbrückt dabei ein Gefälle von 176 m. Die Leitung wurde für einen Ausbaudurchfluss von 1,4 m³/s ausgelegt.

Neben dieser Druckrohrleitung der Fa. Duktus sind als wesentliche Anlagenteile die Wasserfassung mit einer Fischbauchklappe, ein Grundablass, ein rund 28 m langer Entsander sowie eine Fischaufstiegshilfe zu erwähnen.

Maschinenhaus

Das Maschinenhaus, welches sich talauswärts im Ortsgebiet Graden befindet, wurde als moderner und auch architektonisch anspruchsvoller Funktionsbau gestaltet. Im Inneren befindet sich eine sechsdüsige Peltonturbine vom Kärntner Wasserkraftspezialisten EFG, die einen Synchrongenerator des deutschen Herstellers AEM antreibt.

Turbine und Maschine

Das Laufrad wurde aus Edelstahl geschmiedet - ebenso wie jeder einzelne Becher - dies zeugt von der hohen Qualität dieser Turbine. Ausgelegt ist die sechsdüsige Maschine bei einer Nettofallhöhe von 164 m und einer Ausbauwassermenge von 1,4 m³/s auf eine Nennleistung von 1980 kW. Die Nenndrehzahl liegt bei 600 Upm. Die Turbine kann mit einem Zwanzigstel der Nennleistung am Netz gehalten werden - mit 65l/s erreicht sie immerhin noch 65 kW. Der bürstenlose Drehstrom-Synchrongenerator mit einer Nennleistung von 2.400 kWA kommt mit einem Nennstrom von 2008 Ampere zum Einsatz.

Kuriosum in der Ausleitungsstrecke

Was das Kraftwerk Sallabach ziemlich einzigartig macht, ist der kuriose Umstand, dass sich mitten in der Ausleitungsstrecke ein weiteres Kleinwasserkraftwerk befindet.

Technische Details zum Kraftwerk

Gewässer: Sallabach
Einzugsgebiet: 46 km²
Ausbaudurchfluss: 1,4 m³/s
Bruttofallhöhe: 176m
Nettofallhöhe: 164m

Turbine: Peltonturbine sechdüsig
Fabrikat: EFG Turbinenbau
Drehzahl: 600 Upm
Leistung: 1.980 kW

Generator: Synchrongenerator
Fabrikat: AEM Dessau
Leistung: 2.400 kVA
Nennstrom: 2.008 A
Nennspannung: 690 V

Triebwasserleitung: Sphäroguss
Fabrikat: Duktus
Länge: 4.300 m
Durchmesser: DN 1000

Regelarbeitsvermögen: 7,7 GWh

 

 

Stadtwerke Köflach GmbH.

Stadtwerkgasse 2, 8580 Köflach
Telefon: 03144 3470
Fax: 03144 3470 27

Bürozeiten

Mo. bis Do.7:00 - 15:30
Fr.7:00 - 13:00
Mail: office@stadtwerke-koeflach.at